Zusammenfassung.
Ein ökologisches Bauverfahren, das durch erhöhte Effizienz und Einfachheit erhebliche Kostenvorteile gegenüber herkömmlichem Standard bietet. Es erfüllt damit die technisch - wirtschaftlichen Voraussetzungen für allgemeine Einführung von Energiespartechnik.
Geeignet für Geschossbauten, Wolkenkratzer, Einfamilienhäuser, Mehrebenenbauten.
Das Verfahren ist nach deutschen Normen nachgewiesen und daher sofort anwendbar.
Anpassungen an ausländische Normen sind möglich.


Öko500 Low-Tec made in Germany
Effizienter und einfacher bauen.
Eine Revolution im Hochbau.

Sie suchen als Unternehmer oder Bauträger
Eine Bautechnik, die Ihnen unschlagbare Kostenvorteile sichert?
Vom Einfamilienhaus bis zum Wolkenkratzer?
Ein Haus auf dem neuesten Stand mit Dämmwerten U = 0,15 ?
Bei dem Energiespartechnik weniger kostet, als einfacher Standard ?
Das sich mit überschaubarem Aufwand zum Passivhaus aufwerten lässt ?
Als Aussenhaut optisch perfekten strapazierfähigen Sichtbeton aufweist ?
Innen flexibel als Trockenbau gestaltet wird ?
In der Bauweise erprobt ist und alle deutschen Normen erfüllt ?


Sie suchen als Bauherr
ein Verfahren, einfach genug um mit „Ich – AGs“ in eigener Regie bauen zu können und dadurch Baukosten unter EUR 500.- / m^2 zu erreichen? (Öko500)

Wir können das bieten.
Lassen Sie sich auf den folgenden Seiten in unsere Technologie einführen.
Vorbemessungen und die Stellungnahme eines Sachverständigen
werden nicht nur den wissenschaftlichen Fachmann überzeugen.

Natürlich müssen wir uns kurz fassen. Zu kurz für alle Details.
Es werden Fragen bleiben, die wir gerne beantworten werden.


Öko500 heisst ökologisches Bauen für EUR 500.- pro Quadratmeter.
Erreicht wird dieses Ziel zunächst durch technische Effizienz, d.h. weniger Material- und Arbeitsaufwand. Dies geht mit Einfachheit einher, sodass grosse Teile der Arbeiten vom Bauherrn in Eigenregie übernommen werden können.
Dies spart Gemeinkosten von Unternehmen.
Unsere Technologie ist normengerecht. Das heisst: Die Statik des fertigen Gebäudes sowie die Statik aller Montagezustände lässt sich anhand der anerkannten Regeln der Baukunst prüfbar nachweisen. Man braucht also keine besonderen Zulassungen.
Es handelt sich um ganz normale (= normengerechte) Bautechnik. (vgl. Vorbemessungen)
Endgültige Nachweise sind umfangreich und teuer. Sie werden wie üblich anhand konkreter Objekte geliefert.

Aus gegebenem Anlass: Öko500 leistet mit einfachsten Mitteln mehr, als aufwändige herkömmliche Technik. Wir weisen dies durch prüfbare Vorbemessungen nach.
Da sie billiger ist, als herkömmlicher Standard, ist sie eine Chance zur allgemeinen Einführung notwendiger Ökologie. Dies wird von manchen Fachleuten als Bedrohung empfunden mit der Folge instinktiver Abwehr. Man kann sich davor schützen, indem man schriftliche zahlenmässige Beweise verlangt. Es geht ja um Umwelt und viel Geld. Bleiben die Beweise aus, weiss man Bescheid. Andernfalls werden wir uns dazu äussern.

Die Bauweise erreicht gegenüber herkömmlichem Standard Energieeinsparung bei gleichzeitig geringeren Kosten. Dies ist durch Vorbemessungen objektiv nachgewiesen.
Dem steht die Erfahrung gegenüber, dass Qualität ihren Preis haben muss.
Solche Erfahrungen gelten jedoch nur im Rahmen gleicher Techniken.
Hier liegt eine neue Technik mit entsprechend anderen Grundlagen vor.
Dass "billiger und besser" machbar ist, sieht man z.B. bei Computern.

Die Bauweise entlastet Bauherren und stellt staatliche Fördermittel für andere Zwecke frei.


Zielgruppen.
Private Bauherren.
Baufirmen von der Grossfirma bis zur "Ich - AG"
Baumaschinenfirmen => Gebietslizenzen.
Bauträger => Gebietslizenzen
Baumaschinenhersteller.